Portfolio

Simone Brandes

 

Werdegang: 1991-1997 Diplom Sonderpädagogik, Sprachheilpädagogik an der Leibnitz-Universität Hannover

 

 

Fort- und Weiterbildungen:

 

1995

dgs Fachtagung: Sprachentwicklungsstörungen und Aphasie Hannover, 28.10.1995 - Workshops: 

„Pädagogische Ansatzpunkte für die diagnostische-therapeutische Arbeit mit aussprachegestörten Kindern" Dipl. Päd. U. von Knebel

„Schriftsprache und Sprechsprache sprachlich beeinträchtigter Kinder - eine didaktische Herausforderung an Unterricht und Therapie" Prof. Dir. A. Welling

 

1997

12. Fachkongreß des Bundesverbandes Legasthenie e.V. in Greifswald:Soziale Rehabilitation durch schulische Förderung"

Greifswald, 19.-20-09.1997 - Referenten: diverse

 

„Möglichkeiten der stimmlichen Rehabilitation nach Laryngektomie“

Münster, 29.11.1997 – Referentin: A. Lamprecht-Dinnesen

 

„Der HNO-Arzt in Zusammenarbeit mit dem Sorachtherapeuten"

Bad Driburg, 17.12.1997 - Referent: Dr. med. R. Eckhardt

 

1998

„Diagnostik und Therapie neurogener Schluckstörungen“

Coppenbrügge, 24.01.1998 – Referenten: Prof. Dr. B. Hoffenberth u. Dr. T. Helberg

 

„Zentrale Hörstörungen als Ursache von Sprachauffälligkeiten“

Hildesheim, 21.-22.03.1998 – Referent: Fred Warnke

 

„Heilende Gespräche bei seelischen Belastungen im Alltag und in der Psychotherapie"

Schwerte, 25.-26.04.1998 - Referent: Dr. U. Zelinka

 

„Störungen im Sprachverstehen – oft unerkannre Ursache von Problemen in der Sprach- und Lernentwicklung“

Bassum, 13.-14.06.1998 – Referent: Arno Deuse

 

„Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen aus pädaudiologischer Sicht“

Hannover, 05.12.1998 – Referent: Prof. Dr. M. Ptok

 

1999

„Diagnostik und Therapie neurogener Schluckstörungen“

Coppenbrügge, 31.01.1999 – Referenten: Prof. Dr. B. Hoffenberth u. Dr. T. Helberg

 

„Sprachtherapie bei Zustand nach totaler Laryngektomie“

Cloppenburg, 13.-14.03.1999 – Referent: Dr. Axel Kürvers

 

„Neurologisch bedingte Schluckstörungen im Erwachsenenalter“

Köln, 10.-11-04.1999 – Referentin: Barbara Giel 

 

„Dysphagie: Diagnostik – Management – Therapie“

Gailingen, 11.-12.06.1999 – Leitung: Ulrike Witte

 

„Technik für Behinderte – Sprachhilfsmittel“

Laatzen, 19.07.1999 – Referent: Ulf Martel

 

„Neue Rechtschreibung"

VHS Holzminden, 01.06.1999

 

„Die logopädische Behandlung von Kindern mit LKG-Spalten“

Hamm, 27.-28.08.1999 – Referentin: Ulrike Wohlleben

 

„Myofunktionelle Therapie“, Teil 1 und 2

Paderborn, 02.-04.09.1999 – Referentin: Anita Kittel

 

„Stimmtherapie bei Kehlkopflähmung”

Köln, 27.11.1999 – Referentin: Anja Hegemann

 

2000

„Die lautunterstützende Bewegung – praxisbezogenes Seminar über die Anwendung in der Dyslalietherapie“

Hamm, 15.01.2000 – Referentin: Ute Kaiser

 

Regensburger Sprachheiltag:  "Vom elementaren Ausdruck zur Sprachform. Die Behandlung von Störungen der Aussprache und der Grammatik im Unterricht und in der Therapie“

Regensburg, 23.-24.06.2000 – Referent: G. Grollwitz

 

„Ausgewählte Ansätze der Dysarthrietherapie“

Gailingen, 12.08.2000 – Referent: Mathias Vogel

 

„Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen, Erscheinungsformen, Diagnostik u. Therapiemöglichkeiten"

Höxter, 23.08.2000 - Referent: Dr. med. Gabriel

 

„Einführung in das Castillo Morales Konzept“

Duisburg, 26.-27.08.2000 – Referent: Jörg R. Prüß

 

„Behandlung erworbener Störungen der oralen Ernährung – Einführung in die Therapie des Facio-oralen Traktes (F.O.T.T.)“

Bad Zwesten, 23.-24.09.2000 – Referent: J. Meyer-Königsbüscher

 

„Grundlagen, Diagnostik und Therapie orofacialer Dysfunktionen. Myofunktionelle Therapie“

Hannover, 04.11.2000 – Referentin: Angelika Kölsch

 

2001

„Therapie bei stotternden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen“

Bonn, 11.-13.05.2001 – Referent: Holger Prüß

 

Kinder mit semantischen Störungen im Grundschulalter – Diagnostik und Therapie"

Hannover, 15.09.2001 – Referentin: Dr Tatjana Kolberg

 

dgs Fachtagung: Vielschichtige Kommunikationsstörung - Konsequenzen für Theorie und Praxis, 27.10.2201 - Workshops: 

„Sprach-Handlungs-Spielräume für redeflussbeeinträchtigte Kinder" - Referent: H. Nondorf

„Therapie für das stotternde Kind in Anlehnung an die Non-avoidance-Therapie nach Van Riper" - Referentin: B. Scheidegger

 

 

2002

„Therapie für das stotternde Kind in Anlehnung an die NON-Avoidance-Therapie nach Van Riper“

Hannover, 07.09.2002 – Referentin: Bettina Scheidegger

 

„Aspekte der Diagnostik und Therapie bei kindlichen Dysphonien“

Hannover, 26.10.2002 – Referentin: Birgit Appelbaum

 

Therapie bei stotternden (Vor-)Schulkindern, Jugendlichen und Erwachsenen“

Bonn, 01.- 03.11.2002 – Referent: Holger Prüß

 

2003

Fachtagung dgs Landesgruppe Westfalen-Lippe: „Sprache für alle"

Hamm, 20.09.2003 - Referenten Grundmann-Paternoster, Ebbeler u. Kühlmann

 

2004

„Pädagogisch orientierte Förderung bei LRS in Therapie und Unterricht"

Hannover, 19.06.2004 - Referent: Olaf Daum

 

2005

„2. Themenkreis Schluckstörung“

Bad Lippspringe, 23.04.2005 - Organisator: Dr. G. Borkowski, Karl-Hansen-Klinik

 

„Behinderten-Kommunikations-Hilfsmittel“

Hiddenhausen, 06.07.2005 – Referent: Hartmut Weiss

 

„Vorstellung des Zvi-Penner-Therapiematerials und die Arbeit in der Praxis mit diesem Konzept"

Höxter, 19.10.2005 - Referentin: Heidrun Boogs

 

2006

„3. Themenkreis HNO im Kindesalter“

Paderborn, 06.05.2006 – Organisator: Dr. G. Borkowski, Karl-Hansen-Klinik

 

„Die frühkindliche Sprachentwicklung als schlüssel zur Früherkennung von Entwicklungsstörungen“

Hannover, 11.11.2006 – Referentin: Dr. Hildegard Doil

 

„Seminar für Vorlesepaten"

Hannover, 12.10.2006 - Referentin: A. Märk-Bunmann Stiftung Lesen

 

2007

LRS – Diagnostik und Förderung bei sprachbeeinträchtigten Kindern am Ende der Primarstufe“

Hannover, 05.05.2007 – Referent: Klaus Kleinmann

 

dgs Fachtagung: Spannungsfeld Sprache: Sprachförderung - Sprachtherapie - sprachtherapeutischer Unterricht, 05.10.1997 - Workshops: 

„Sprachbehindertenpädagogische Förderung in Therapie und Unterricht - ein pädagogosches Aufgabenfeld", Prof. Dr. A. Welling

„Wuppis Abenteuerreise durch die phonologische Bewusstheit", K. Reber

„Sprachförderung um Vorschulalter - Grundlagen der Sprachentwicklung, kommunikative Spiele und Sprachförderung für Kinder von 0-6 Jahren" , U. Oberesch

„Das Schweigen verstehen - zur Gestaltung förderlicher Bedingungen für Kinder mit selektivem Mutismus im Unterricht", j. Kramer u. D. Feldmann

 

„Frühe Intervention bei Sprachentwicklungsverzögerung ?"

Höxter, 07.11.2007 - Referentin: M. Spreen-Rauscher

 

2006 - 2008

Zertifizierungsmaßnahme: „Akademische Lese-Rechtschreibtherapeutin dbs Dyslexietherapeutin nach BVL"

Duisburg, 31.03.-01.04.2006 „Grundlagen des Schriftspracherwerbs und seine Störungen" - Referentin: Dr. Gasteiger-Klicpera

Duisburg, 07.04.-08.04.2006 „Diagnostik bei Lese-Rechtschreibstörungen" - Referentin: Dr, Gasteiger-Klicpera

Duisburg, 28.04.-29.04.2006 „Therapie" - Referentin: A. Schindler

Duisburg, 12.05.-13.05.2006 „Therapie" - Referentin: A. Schindler

Duisburg, 06.10.-07.10.2006 „Supervision auf der Basis einer Fallarbeit" - Referentin: A. Schindler

Klausuren, drei Fallarbeiten über 40 Therapieeinheiten, 20 Therapieeinheiten Hospitation, 50 Therapieeinheiten Supervisionseinheiten

Moers, Mai 2008 - Abschluss und Erlangung des Zertifikates

 

2009

Qualifizierungsmaßnahme: „Schluckstörung“

Hannover, 24.01., 28.02., 18.04., 25.04. und 20.06.2009 – dgs Niedersachsen

Hannover, 24.01.2009 „Einführungskurs Schluckstörungen" - Referent: H. Grötzbach

Hannover, 28.02.2009 „Therapie von Schluckstörungen" - Referent: A. Bart

Hannover, 18.04.2009 „Frühkindliche Fütterstörungen" - Referent: Dr. M. Wilken

Hannover, 25.04.2009 „Einführung F.O.T.T." - Referentin: Barbara Elfrich

Hannover, 20.06.2009 „Trachealkanülenmanagement" - Referent: Norbert Niers

 

Qualifizierungsmaßnahme: TrainerIn MKT „Marburger Konzentrationstraining

Beverungen, 06.-07.02.2009 – Referent: Dr. Krowatschek

 

2010

„PNF in der Logopädie“

München, 02.-04.07.2010 – Referent: Ulrich Engelbach

 

2011

„TAKTKIN “ – Ein Ansatz zur Behandlung sprechmotorischer Störungen (Kompakt-Kurs-Erwachsene)

Erfurt, 20.-22-05.2011 – Referentin: Beate Birner-Janusch

 

„Einführung in die Neurophysiologische Reorganisation nach Padovan und Kesper“

Olpe, 17.-18.06.2011 – Referentin: Gudrun Kesper

 

„Leseverständnis auf Textebene verbessern“

Duisburg, 08.10.2011 – Referentin: Carola Schnitzler

 

„Diagnostik und Therapie kindlicher Wortschatzstörungen nach dem Patholinguistischen Ansatz“

Hamm, 23.-24-09.2011 – Referentin: Catherine Schröders

 

2012

„MFT macht Spaß“

Hamm, 11.-12.05.2012 – Referentin: Ursula Spenthof

 

„Dysphagie – Seminar“

Osnabrück, 17.11.2012 – Referent: Alexander Fillbrandt

 

„TAKTKIN“ – Ein Ansatz zur Behandlung sprechmotorischer Störungen (Aufbau-Kurs-Kinder)

Hamm, 23.-25-11.2012 – Referentin: Beate Birner-Janusch

 

2013

„Fiberendoskopische Dysphagiediagnostik nach internationalen Standard“ 1. Frankfurter Videoanalyse-Seminar

Frankfurt, 16.02.2013 – Referentinnen Dr. Christiane Hey u. Petra Pluschinski

 

Zertifizierungskurs Funktionelle Dysphagietherapie FDT"

München, Grundkurs März u. Aufbaukurs 08.-09.11.2013 - Dozentin: G. Bartolome

 

2014

„LSVTLOUD (Lee Silverman Voice Treatment)” Trainings- und Zertifizierungsseminar (FOBI-GS-481)

Mainz, 28.-29.03.2014 – Dozentinnen: Cynthia Fox u. Lorraine Olson Ramig

 

„Störungen der auditiven Wahrnehmung und phonologischen Informationsverarbeitung – Theorie, Diagnostik und Therapie im Zusammenhang mit LRS“

Hannover, 23.-24.05.2014 – Referentin: Antje Kösterke-Buchardt

 

Sprachförderung als Querschnittsaufgabe”

Höxter, 10.12.2014 – Referentin: Hannah Elert

 

„Syntaktische Störungen bei Kindern – Diagnostik und Therapie“

Halle, 20.-21.06.2014 – Referentin: Jeannine Schwytay

 

2015

„Professionelles Dysphagiemanagement bei akutem Schlaganfall – Empfehlung für ein optimiertes interdisziplinäres Vorgehen auf der Stroke Unit“

Köln 23.-24.01.2015 - Prof. A. Riecker, B. Lindner-Pfleghar, Dr. M. Weinert

 

„KiSSES-Studie in Bezug auf die Unterrichtsqualität“ – Dr. Anja Theisel

„Richtig schreiben lernen- mit Heterogenität spielend umgehen: Das Miomind-Konzept“ – Dr. Karin Reber

„Sprachförderkompetenzen entwickeln – aber wie?“ – Dr. Yvonne Adler

Hannover 26.09.2015 – dgs Tagung

 

„Semantische Gedächtnisstörungen nach Schlaganfall und bei Demenz – Ursache, Diagnostik und Therapie“

Hannover, 12.12.2015 – Dr. Evelyn Mohr

 

2016

„Diagnostik und Behandlung des Dysgrammatismus“

Brakel, 19.-20.02.2016 – Referentin: Maja Ullrich

 

2017

„Frühe Therapie mit spracherwerbsauffälligen Kindern“

Bad Nenndorf, 09.-10.11.2017 – Referentin: Dr. Barbara Zollinger

 

2018

„Der Wortschatzsammler – Strategietherapie lexikalischer Störungen bei ein- und mehrsprachigen Kindern“

Brakel, 05.01.-06.01.2018 – Referentin: Dana-Kristin Marks

 

Diagnostik und Behandlung von Lese-Rechtschreibstörungen“

Brakel, 09.-10.03.2018 – Referentin: Maja Ullrich

 

2019

„Die Verbale Entwicklungsdyspraxie und KoArt- Grundseminar“

Rheine, 08.-09.03.2019 – Referentin: Ulrike Becker-Redding

Impressum / Datenschutz